Samstag, 8. September 2018

Neu in Suderwich


Begegnungsstätte für Generationen
entsteht im Zentrum von Suderwich
Verein Nachbarschaftshilfe über Grenzen e.V. ruft „Gretchen“ ins Leben
  
Barbara Kleiner (Vorsitzende des Vereins Nachbarschaftshilfe über Grenzen e.V.) freut sich über die baldige
Eröffnung des "Gretchens" und schaut immer wieder mal auf der Baustelle vorbei.

ONsuderwich-Bilder: Sebastian Pokojski


von Sebastian Pokojski

Es wird gehämmert, Pinsel werden geschwungen und ein Elektriker überprüft die in die Jahre gekommenen Elektroleitungen. Wo? – im Zentrum von Suderwich, genau auf der Schulstraße 28.
Wenn man an der zukünftigen Begegnungsstätte des Vereins Nachbarschaftshilfe über Grenzen e.V.  reinschaut, sieht man, dass sich hier etwas tut. Fleißige Vereinsmitglieder helfen da schon mal in den letzten Tagen auch in Nachtschichten, um das Ziel der Vereinsvorsitzenden Barbara Kleiner umsetzen zu können, in Kürze die Umbaumaßnahme der alten Räumlichkeiten über die Bühne zu bekommen und direkt vor Ort Hilfe anbieten zu können und somit auch neue Begegnungen zu fördern.

Sabina und Cordula packen ehrenamtlich mit beim
Streichen an und haben sichtlich Spaß.
Die Idee ein breites Angebot vor Ort in direkter Nähe zum Menschen zu schaffen, ist dem im Jahr 2016 gegründeten Verein schon immer ein Anliegen gewesen. Was konkret im „Gretchen“ Interessantes und Neues auf die Besucher wartet, hat Barbara Kleiner im Folgenden so formuliert:
„Wir wollen mit der neuen Begegnungsstätte vieles erreichen und Mitmenschen einen neuen Raum geben. Da wären Nähgruppen, Strickgruppen, Senioren -Kinderkochgruppen, Platz für kleine Flohmärkte, Platz für verschiedene Anlässe (Kindergeburtstage oder Ähnliches ), Platz für Weihnachtsfeiern, Adventsmärkte, Ostereiersuchplatz etc. Gruppen können sich nach Absprache einmieten. Wir schaffen auch Platz für Kreativgruppen, Beratungen im ALG Bereich, Beratungen im Insolvenzbereich (ab Januar 2019). Und Bedürftigen bieten wir  Lebensmittel- und Sachspendenausgaben an. Außerdem sind Kreativ-Projekte für Senioren und Kinder zum Mitmachen angedacht. Geplant ist auch eine E – Book Hörstation für Senioren. Das Ganze bei Kaffee, Kuchen, guten Gesprächen und alkoholfreien Getränken."


Auch Elektriker Sabri ist im ehrenamtlichen Einsatz und
überprüft die alten Leitungen.
Auch wir von ONsüd unterstützen das Projekt finanziell und halten vor Ort offene Redaktionssitzungen für ONsüd - sozial ab. Interessierte können sich bei uns melden. Barbara Kleiner betont, dass weitere Ideen jederzeit per Mail an die Vereinsadresse gesendet werden können.  
Spenden für das „Gretchen“ sind gerne willkommen. Dazu gibt es im Internet auch eine Crowdfundingaktion unter


Wer lieber eine Spende auf das Vereinskonto überweisen möchte, kann dies unter der IBAN DE78 426501500040102717 bei der Sparkasse Vest und per PayPal unter info@nachbarschaftshilfe-ueber-grenzen.de tun.