Direkt zum Hauptbereich

Posts

religiös

Mehr Besucher als zur Premiere 
Patronatsfest am Kirchort St. Barbara 

(sepo) Zum Namenstag der heiligen Barbara wurde auch in diesem Jahr am Kirchort St. Barbara das Patronatsfest gefeiert. Für die Besucher hatte das Team vom Vorjahr wieder einen stimmungsvollen Nachmittag organisiert. Zu der zweiten Auflage kamen neben Bürgermeister Christoph Tesche rund 350 Besucher. Da die heilige Barbara auch als Schutzpatronin der Bergleute gilt, war in diesem Jahr erstmalig auch der Bergmannschor Blumenthal/Haard  unter der Leitung von Andreas Schröder dabei. Gemeinsam mit Gemeindechormitgliedern und Band stimmten die Sänger weihnachtliche Klassiker an.

Auch für die kleinen Besucher kam beim Lichterzauber im Innenhof des Pfarrzentrums weihnachtliche Stimmung auf. Um 18.00 Uhr wurde das Adventsfenster des Familienzentrum St. Barbara, das die Kindergartenkinder eigenständig entworfen und gebastelt haben, enthüllt. Duft von Glühwein, warmem Kakao und frischen Waffeln lag in der Luft. Am Stand des S…
Letzte Posts

Unternehmensvorstellung

Beliebt für einen Zwischenstopp  - nicht nur für Autofahrer -



(sepo) Einmal auftanken, das Auto durch die Waschstraße schicken, die Morgenlektüre, ein Kaffee im Bistrobereich oder ein paar frisch gebackene Brötchen kaufen... das Team von Marion Gellrich heißt jeden Kunden herzlich willkommen. Seit 2003 ist Marion Gellrich zusammen mit ihrem Mann in Suderwich als Unternehmerin tätig. Die Tankstelle hat an 365 Tagen im Jahr geöffnet und ist somit auch für kleinere Besorgungen vor oder nach Ladenschluss bei den Suderwichern beliebt.  Die 60- jährige  Betreiberin arbeitet gerne im Ortsteil: "Da Recklinghausen Suderwich für mich immer noch Dorfcharakter hat, schätze ich den Zusammenhalt hier sehr. Ich bin darüber hinaus auch über meine Familie mit Suderwich verbunden. Unsere Stammkunden kommen fast alle aus Suderwich und Essel. Tanken muss jeder. Das Schöne an der Arbeit ist die Abwechslung, denn wir haben es mit Kunden aus dem gesamten Querschnitt der Gesellschaft zu tun." Sie ha…

pixel art

Kunstausstellung in Suderwich
Master of pixel art

Punktmalerei, Pixellismus, DotArt, oder Pixelart oder doch Pointillismus? Dieter Jacob hat eine einzigartige Malweise seine Werke zu erschaffen. "Eines der gewaltigsten Unterschiede ist die Punktgröße. Während im Pointillismus relativ groß und grob gepunktet wurde, sind meine Pünktchen zum allergrößten Teil kleiner als 1 mm. Ein Bild besteht aus etwa 40.000 und 60. 000 Pixel," so Dieter Jacob. Seine Werke stellt der 62-Jahrige Suderwicher Dieter Jacob ab Montag den 2. Dezember im Emmaus- Gemeindezentrum (Henrichenbuger Str. 66) aus. Um 19:00 gewährt der Künstler Einblick in seine Arbeitsweise und lädt Interessierte ein. Zu sehen sind die Bilder noch bis Januar nächsten Jahres.

Neues aus Unternehmen

Frischmarkt Suderwich unter neuer, JUnger, Dynamischer Regie
(sepo) Seit dem 31. Oktober setzt Mesut Fidan auf Qualität und Frische, die man schmeckt. „Bei uns soll Einkaufen Spaß machen“, so der neue Ladeninhaber. Der Frischmarkt Suderwich auf der Sachsenstraße ist schon seit Jahren für viele Suderwicher ein fester Bestandteil der Ortschaft und rückt nun mehr denn je ins Zentrum der Suderwicher Heide. So wurde im letzten Monat das Ladenlokal drei Wochen renoviert: Durch die neue Beleuchtung entstand eine angenehme Einkaufsatmosphäre Der ehemalige 150 m² große Getränkemarkt bietet nun auch internationale Waren. Auch die Obst- und Gemüsetheke wurde erneuert: „Wir werden täglich mit marktfrischem Obst und Gemüse, ausgesuchten Käsespezialitäten sowie Fleisch- und Wurstwaren mit anerkanntem Gütesiegel beliefert. An wieder neu eröffneten Fleischtheke, erwarten die Kunden neben einer großen Auswahl internationaler Spezialitäten auch eine kompetente Beratung und zahlreiche Serviceleistungen. S…

Leserinnenfoto

Unsere Leserin Anne D. hat einen herrlichen Sonnenaufgang in Suderwich festgehalten. Wir bedanken uns für diese schöne Momentaufnahme.

Gesucht!

Am Sonntag ist mir beim Fotografieren dieses Schwanenmänchen an einem Teich an der Henrichenburger Str. aufgefallen. Laut Aussagen der anwesenden Gäste, lebt der Schwan dort alleine. Findet er die 
passende Frau?

Der Höckerschwan (Cygnus olor) ist eine Vogelart, die innerhalb der Entenvögel (Anatidae) zur Gattung der Schwäne (Cygnus) und zur Unterfamilie der Gänse (Anserinae) gehört. Als halbdomestizierter Vogel ist er heute in weiten Bereichen Mitteleuropas beheimatet. Er hält sich bevorzugt auf Seen, Park- und Fischteichen, in seichten Meeresbuchten und im Winter auch auf offenen Flussläufen auf. Namensgebend für die Art ist der schwarze Höcker am Schnabelansatz. Schwäne haben in Mitteleuropa nur wenige Fressfeinde. Höckerschwäne gehören in Deutschland zu den jagdbaren Tierarten, und jedes Jahr werden mehrere Tausend geschossen. Zu einer Bestandsregulierung kommt es durch die stark ausgeprägte Territorialität der Schwäne während der Brutzeit sowie durch Verluste in strengen Winterhalb…

Natur in Suderwich