Direkt zum Hauptbereich

Posts

Gemeindeleben

Open-Air Festival in St. Barbara am 1. Mai erfolgreicher denn je

Seit mehr als 25 Jahren gibt es am 1. Mai das Kirchortfest St. Barbara als Open-Air-Veranstaltung. In diesem Jahr war die Resonanz noch größer als in den letzten Jahren - wohl auch durch die erstmalige Beteiligung des Familienzentrums St. Barbara. Neben der traditionellen Live Musik der Band RE-vival.de gab es weitere Kreativangebote wie Malen, Kinderschminken, selbst gefertigten Schmuck, Handarbeiten, einen Kinderflohmarkt und natürlich Gegrilltes, Kaffee und Kuchen. Auch der Eine-Welt-Kreis hatte seine Unterstützung zugesagt und für die Kinder waren die Riding Animals der große Renner. Das Kirchortsfest begann nach der Eucharistiefeier in der St. Barbara-Kapelle am Vormittag, und bis zum späten Nachmittag kamen hunderte Besucher.








Letzte Posts

Vereinsleben

Bürgermeister gratuliert „Aolt Surk“ zum 65-jährigen Bestehen
Seit 65 Jahren besteht der Verein für Alte Sitten und Gebräuche „Aolt Surk“ im Ortsteil Suderwich. Dieses Jubiläum wurde am 1. Mai mit einem bunten Programm auf dem alten Gräftenhof in Kooperation mit der Ehling-Stiftung gefeiert. „Für viele Menschen ist es leider nicht mehr selbstverständlich, sich zum Wohle der Allgemeinheit zu engagieren. Ihr tut dies mit großer Leidenschaft und ich habe das Gefühl, ihr werdet dabei immer jünger“, sagte Bürgermeister Christoph Tesche bei seinem Grußwort in Richtung der Aolt-Surk-Vorsitzende Anne Unland, die seit zwei Jahren an der Spitze des Vereins steht. Zu den Aktivposten bei Aolt Surk gehört seit 33 Jahren die Holzschuhtanzgruppe. „Die Freude und Begeisterung, mit der das ganze Jahr über zu verschiedenen Anlässen auftretet ist wirklich ansteckend. Ihr seid eine wertvolle Konstante im Ortsteil, aber auch in der ganzen Stadt. Ihr gehört zu den Bürgerinnen und Bürgern, die nicht wegguck…

Bildungsoffensive

Winter ade?

Vorboten des Frühlings


Während der ersten Sonnenstrahlen in diesen Tagen sind bei der Nachbarin im Gewächshaus, sie ist Hobbygärtnerin, schon die ersten Narzissen aufgeblüht, und die Umgebung erwacht auch aus ihrem Winterschlaf. Hoffen wir, dass das sonnige Frühlingswetter anhält und wir die Kälte und den Schnee hinter uns lassen können.

religiös

Ein Lichtermeer für Barbara Patronatsfest am Kirchort St. Barbara wird großer Erfolg

(sepo) Gestern war Namenstag der heiligen Barbara. Ein Grund für Katholiken dies zu feiern. Am Kirchort St. Barbara hatten einige fleißige Helfer einen besonders stimmungsvollen Nachmittag für die Besucher organisiert. So wurde erstmalig in dieser Form das Patronatsfest in Suderwich begangen. Da die heilige Barbara auch als Schutzpatronin der Bergleute gilt, sind viele Suderwicher ihr traditionell verbunden und waren auch vor Ort. Bis zum Abend waren der Einladung in und um das Pfarrheim St. Barbara noch viele weitere Interessierte gefolgt. Zum Einbruch der Dämmerung wussten die kleinen und großen Besucher, dass nicht nur der Lichterzauber im Innenhof des Pfarrzentrums weihnachtliche Stimmung aufkommen ließ. Auch der Duft von Glühwein, warmen Kakao und frischen Waffeln lag in der Luft. Wer lieber den Duft von Holzkohle mag, konnte am Stand des Sauerlandlagers auch eine frisch gegrillte Wurst im Brötche…

Termin

„Gretchen“ öffnet zum 1. Advent
am 1. Dezember 2018


(sepo) In den letzten vier Monaten haben die ehrenamtlichen HelferInnen des Vereins Nachbarschaftshilfe über Grenzen e.V. über 120 Liter Farbe in die neuen Räume des „Gretchen“ an der Schulstraße 28 in Recklinghausen Suderwich gebracht. Etliche Pinsel und Rollen sind dabei verbraucht worden. Es wurde viel geputzt und gereinigt. Bei den übrigen Renovierungsarbeiten haben sie von ehrenamtlicher Hilfe profitieren können. Nun ist es soweit: am 1. Dezember wird die generationsübergreifende Begegnungsstätte „Gretchen“ im neuen Glanz eingeweiht. Zur Eröffnung laden die Macher deshalb ab 14:00 Uhr ein, gemeinsam dies zu feiern. „Bei Kaffee und Kuchen in vorweihnachtlicher Atmosphäre, wollen wir mit unseren Besuchern ins Gespräch kommen, gerne über alle Generationen hinweg. Die Spenden für Kaffee, Kuchen und andere Köstlichkeiten kommen auch dem Hospiz zum heiligen Franziskus zugute,“ so die Vereinsvorsitzende Barbara Kleiner.  An diesem Tag s…

Neues aus der Gemeinde

Drei Projekte stehen für aktive Gemeindearbeit am Kirchort St. Barbara

(sepo) Seit über zwei Jahren gibt es am Kirchort St. Barbara die von Laien gestalteten und ausgeführten Wort-Gottes-Feiern. Am letzten Sonntag hörten die Besucher der regelmäßig stattfindenden Feiern abwechslungsreiche Gebete und Texte zum Thema „Lebenszeit“ und konnten meditativ innehalten, um gemeinsam eine Pause in unserer schnelllebigen Zeit einzulegen. Für stimmungsvolle Musik sorgte die „Ad hoc-Band“ der Gemeinde. Im Anschluss wurde Gelegenheit zum Gedankenaustausch im gewohnten Rahmen geboten, was die Besucher des Wortgottesdienstes immer wieder gerne annehmen.

Heute fand von 15.00 bis 18.00 Uhr der diesjährige Elisabethkaffee statt. Die Frauen der Gemeinde hatten einen schönen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen mit guter Unterhaltung im Pfarrheim an der Eulenstrasse, das bis auf den letzten Platz gefüllt war. Die mittlerweile 11-köpfige Theater-Truppe und das fünfköpfige Küchenhelferinnen-Team haben durch ihre…