Direkt zum Hauptbereich

Posts

tierisch

  ONsuderwich-Bilder: Sebastian Pokojski Wildes Geschnatter weckte heute am frühen Morgen meine Aufmerksamkeit. Auf dem Schornstein der Nachbarn schimpfte eine Nilgans vor sich hin und vertrieb die ruhenden Saatkrähen. Nach fünfminütigem Meckern brach auch sie gegen Westen auf. Ob sie wohl den Braten gerochen hat? 

Tradition

Maiandacht auf Klaas Hof von Sebastian Pokojski (Text & Fotos) Die Kolpingsfamilie Suderwich pflegt seit Jahren schon die Tradition eine Maiandacht abzuhalten. Der Ort ist für gewöhnlich an der Anfang des 20ten Jahrhundert gebauten Kapelle auf Klaas Hof. In den letzten zwei Jahren mussten coronabedingt die Teilnehmer*innen auf die Andachten verzichten. Um so mehr freuten sich die Vorsitzenden Anne Quinkenstein und Christoph Osterholt, dass heute Abend um 20.00 Uhr über 60 Andachtsbersucher*innen den Weg zum Hof fanden. Diakon Stefan Petrat beleuchtete mit Texten das aktuelle Thema der heutigen Andacht "Maria, Königin des Friedens". Zusammen mit Claudia Bertels-Tillmann und Heinz-Werner Tönnis organisiert  das Dreier-Team die Andachten im Mai. Musikalisch hat Querbet unter Leitung von Andreas Schröder die Andacht untermalt. Die Maiandacht begann um 20.00 Uhr heute Abend Vor der Andacht war gute Stimmung unter den Besucher*innen Zischendurch mussten auch mal die Schirme für

in eigener Sache

ONsuderwich-Bild: privat Anmerkung der Redaktion: Lesen Sie die neuen aktuellen Grußworte unseres Schirmherrn Johannes Quinkenstein. - >  http://onsuderwich.blogspot.com/p/grußworte.html

initiativ

 ON (Rad)TOUR  mit der Kolpingsfamilie Suderwich von Sebastian Pokojski (Text & Fotos) Den gestrigen sonnigen Sommertag verbrachten 12 Suderwicher Radler*innen auf dem Weg quer durchs Ruhrgebiet. Für ONsuderwich habe ich mich der netten Gruppe angeschlossen und bin die 30-Kilometer-Tour mitgeradelt. Los ging es am Kreuz des Alten Kirchplatzes, durch die Brandheide zum Rhein-Herne-Kanal. Dem folgten wir bis nach Herten Süd zur Drachenbrücke. Eine kleine Pause in der Orchidee am Handweiser brachte Erfrischung und Zeit für Plaudereien, bevor es entlang der "Allee des Wandels" über Stuckenbusch, Hillen und dann durch die Felder über den Frankenweg wieder nach Suderwich ging. Die Route war durchdacht vorbereitet. Ein vierköpfiges Team (Ludolf Luhmann, Heinz-Werner Tönnis, Gisbert Osterholt und Norbert Peters) plant die Touren der Kolpingsfamilie Suderwich, die seit 2003 im monatlichen Rhythmus stattfinden. Wer Interesse hat, dabei zu sein kann sich jeden 2.ten Mittwoch im Mona

politisch

  Zum Dämmerschoppen in die "Alte Wassermühle" hat die CDU Suderwich/Essel gestern Interessierte eingeladen,  um ins Gespräch zu kommen. Neben Vertreter*innen des Verkehrsvereins Suderwich-Essel und der AWO waren auch engagierte Bürger*innen, Lokalpolitiker und die stellvertretende Bürgermeisterin und Landtagskandidatin Marita Bergmaier vor Ort. ONsuderwich-Bilder: Sebastian Pokojski

zu Besuch

Ministerin Ina Scharrenbach wegen Fördermittelfreigabe zur Sanierung des Schieferdachs der St. Johannes-Kirche zu Besuch Holger Strauss (Steinke + Zils), Sebastian Kohring (Zentralrendantur), Rainer Steinke, Marita Bergmaier (CDU), Ulrich Hempel (CDU), Ministerin Ina Scharrenbach, Benno Portmann (CDU) und Anja-Christina Rex (CDU) vor der St. Johannes-Kirche, die im nächsten Jahr ein neues Schieferdach bekommt. ONsuderwich-Bilder: Sebastian Pokojski Pfarrer Hanno Rother führt Ministerin Ina Scharrenbach (Bildmitte) durch die St. Johannes-Kirche (sepo) Eine Delegation aus den Verantwortlichen für die bevorstehende Schieferdachsanierung der St. Johannes-Kirche und Lokalpolitikern empfing gestern Nachmittag die amtierende Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen Ina Scharrenbach. Scharrenbach wollte sich vor Ort ein Bild über die Verwendung der vom Ministerium freigegebenen Fördermittel machen und ließ sich von Pfarrer Hanno Rother zunächst

aus der Gemeinde

1. Mai - Kirchortfest mit großer Resonanz nach zweijähriger Corona-Pause Open-air-Gottesdienst - Baumpflanzung - gemütliches Zusammensein von Sebastian Pokojski (Text & Fotos) Nach zweijähriger Corona-Pause wurde heute morgen bei frischen Temperaturen mit einem Open-air-Gottesdienst das Kirchortfest in St. Barbara auf der Eulenstraße eröffnet. Über 100 Gläubige feierten gemeinsam einen Gottesdienst, der auch von Bürgermeister Christoph Tesche und seiner Stellvertreterin Marita Bergmaier besucht wurde. Diese pflanzten im Anschluss zusammen mit dem Kirchenvorstand und Seelsorgern symbolisch einen von zwei neuen Bäumen auf dem Kirchgrundstück. Geplant waren diese als Ersatzpflanzungen und so bot sich der heutige Tag für die Umsetzung an. Nicht nur über einen neuen Baumbestand konnten sich die Besucher*innen freuen, sondern auch über gute Unterhaltung, Kreativangebote für Kinder und Erwachsene sowie gute Versorgung für das leibliche Wohl. Das 10-köpfige Organisationsteam hatte mit über